Produktionsprozesse durch Automatisierung optimieren und dabei die Fertigung nachhaltig gestalten – smarte Fertigungssysteme helfen bei der Verbesserung der Prozesseffizienz.

In Thüringen nimmt das verarbeitende Gewerbe einen überproportional hohen Stellenwert ein. Daher ist der Wohlstand im Freistaat mehr als in den anderen neuen Bundesländern von der Produktion und Fertigung abhängig. 💵Gerade deswegen stellen sich die produzierenden Unternehmen immer häufiger die Frage, wie sie auch in Zukunft wettbewerbsfähig fertigen können. Darüber hinaus verschärft der Green Deal der EU die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und drängt auf Nachhaltigkeit. Wie beides vereint werden kann, zeigen Thüringer Unternehmer am 14.06.2022 ab 13 Uhr. Erfahren Sie Impulse in kurzen Best-Practice-Vorträgen aus der Wirtschaft und treffen Sie Unternehmer, die die gleichen Fragen beschäftigen. Erleben Sie echtes Netzwerken im Roll-Up-Café, bei dem jeder beteiligte Unternehmer auf einer Mini-Messe sein Portfolio vorstellen und mit anderen in den Austausch kommen kann. Bewerben Sie sich gleich um einen Roll-Up-Platz!💻

Thüringen mag klein sein, aber dafür sind die Wege kurz und die Verbindungen vielfältig. Gemeinsam bringen wir das für die wirtschaftliche Entwicklung in Thüringen bedeutsame Thema der smarten Fertigung voran. Organisiert wird die Veranstaltung der Reihe „Smarte Fertigung“ durch die Branchennetzwerke @elmug_eg, FerMeTh, IT-Net und SmartTex sowie die Kompetenzzentren Mittelstand Digital Ilmenau, Wirtschaft 4.0, Thüringer Zentrum für Lernende Systeme und Robotik, Thüringer Zentrum für Maschinenbau und Thüringer ClusterManagement, die Teil der Cross-Cluster-Initiative Thüringen sind.

 

Weitere Informationen gibt es hier.

Tags:

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.